Deutsch

Pressestimmen

« Xenia Ganz nahm mit dem Betreten der Bühne den szenischen Raum ein und machte ihn zu ihrem. Ihr warm und tiefes Timbre bezauberte das Publikum von den ersten Tönen an und bei aller Klarheit konnte sie über den ganzen Abend alle Facetten ihrer Stimme entfalten. Ob als verzweifelte Nelly (Adelson e Salvini von Bellini), oder als feurige Carmen (Carmen von Bizet) oder auch in der Hosenrolle des Smeton (Anna Bolena von Donizetti), Xenia Ganz enthüllt eine schöne Meisterschaft der Stimmbeherrschung bei freiem szenischen Spiel. »
(Magazine Expressions N 90 – Sommer 2015)

« Für sein jährliches Solidaritätskonzert, hat das « Orchestre d’harmonie de l’Electricité de Strasbourg » grosse Opernkomponisten geehrt, dieses wurde mit der wunscherschöne Stimme der Mezzosopranistin Xenia Ganz begleitet. »
(DNA – 03.05.2015)

« …Die kompletteste Leistung erbrachte Xenia GANZ mit ihrem schön strömendem Mezzo und einer guten Portion schauspielerischen Talents. Sie gefiel sowohl als 3. Dame, wie auch als verführerische Angelina und ebensolche Dalilah, sowie als Diana und Hänsel… »
(www.mittelloge.de)

Vita

In Frankreich in eine Musikerfamilie mit russisch- uruguayanischen Wurzeln geboren, erhält Xenia Ganz schon mit 5 Jahren Klavierunterricht und schließt ihre pianistische Ausbildung am Straßburger Konservatorium in der Klasse von Françoise Claustre ab. Nach einem Diplom in Betriebswirtschaftslehre (Dijon Business School und Fachhochschule Pforzheim) zieht sie nach Berlin und studiert Gesang bei Norma Sharp, Markus Brück, Thomas Michael Allen und Mark Schnaible.

Als Opernsängerin verkörpert sie zahlreiche Rollen wie Dorabella in « Cosi fan tutte » (Hauptstadtoper Berlin), den Küchenjungen in « Rusalka » (Kloster Chorin), die zweite und dritte Dame in der « Zauberflöte » (Tournée mit dem Prager Festspielorchester in der Laeiszhalle Hamburg, der Münchner Philharmonie, im Berliner Admiralspalast), Tante Lehne in « Luther ou le Mendiant de la Grâce » in Strassburg ;  Operngala- Vorstellungen (z.B. Palais de la Musique et des Congrès de Strasbourg mit dem « Orchestre d’Harmonie de l’Electricité de Strasbourg»).

Eine besondere Liebe von Xenia Ganz gilt dem Oratorium. So sang sie den Mezzosopran- Part in « La Vita di Maria » von Nino Rota im Strassburger Münster, weiters hat sie u.a. im Weihnachtsoratorium, in der Matthäuspassion, bei Elias und Stabat Mater in Deutschland, Frankreich und der Schweiz mitgewirkt.

Als Liedinterpretin mit breitem Repertoire tritt sie regelmäßig auch mit Kammermusikensembles wie dem Ensemble Ganz oder Lycordia in Österreich, Deutschland und der Schweiz auf.

Interview Xenia Ganz – Coco Berliner (November 2014)  http://www.cocoberliner.de/interview/2014/november/xenia-ganz/view

Foto

Bildergalerie

Medien

Videos ansehen

 

Termine 2018

Kammermusik Konzert – Stimme, Violoncello und Klavier – 
Bayrischzell
22.03.2018 um 20.00 Uhr – Bayrischzell – Am Tannerhof

Xenia Ganz – Mezzosopran
Maxime Ganz – Violoncello
Benjamin Kammerer – Klavier

Kammermusik Konzert – Stimme, Violoncello und Klavier – Festival Alexander Paley
30.04.2018 – Moulin d’Andé

Xenia Ganz – Mezzosopran
Olivier Ledru – Violoncello
Alexandre Paley – Klavier

Kammermusik Konzert – Stimme und Klavier – Festival Alexandre Paley
01.05.2018 – Moulin d’Andé

Xenia Ganz – Mezzosopran
Alexandre Paley – Klavier

Programm : Lieder von Glinka

Kammermusik – Stimme und Violine – Musikfest Schloss Weinzierl
11.05.2018 um 11.00 Uhr – Wieselburg-Land

Xenia Ganz – Mezzosopran
Amiram Ganz – Violone

Programm : Lieder von Kurtág. Auswahl aus « Kafka Fragmente »
op. 24

Kammermusik Konzert – Stimme, Violoncello und Klavier –  
Les Théophanies
08.07.2018 um 20.00 Uhr – Rieux-Minervois

Termine (Archiv)